ÜBER UNS


actvism_logo


acTVism Munich e.V.

  • acTVism Munich ist ein gemeinnütziges, unabhängiges und basisdemokratisches Onlinemedium in deutscher und englischer Sprache.
  • acTVism Munich produziert Videoberichte, organisiert Podiumsdiskussionen und Debatten, übersetzt englische Artikel ins Deutsche und veröffentlicht Gastbeiträge, um die Öffentlichkeit zu informieren und Nachrichten zu Themen von gesellschaftlicher Bedeutung bereitzustellen.
  • acTVism Munich bietet investigativen Journalisten, Akademikern, Analysten, Aktivisten, Künstlern oder betroffenen und engagierten Menschen eine Plattform.
  • acTVism Munich verzichtet bewusst auf Zuwendungen von Konzernen sowie staatliche Förderung und finanziert sich überwiegend durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.
  • acTVism Munich ist ein rechtsfähiger Verein mit Sitz in München.

Wenn Sie mehr über unser Team, unsere Geschichte und unsere Vision erfahren möchten, schauen Sie sich dieses kurze Video an (deutsche Untertiteln):


Geschichte

2013 hat Zain Raza auf sozialen Medien die Idee einer Plattform für unabhängigen Bürgerjournalismus vorgestellt. Die Idee wurde in Gruppen diskutiert, bei einer ersten inoffiziellen Mitgliederversammlung konkretisiert und die Zielsetzung einer gemeinnützigen Vereinsgründung besprochen.

2014 fanden Gesprächsrunden, Diskussionen und erste Veröffentlichungen von Interviews über soziale Medien statt, unter anderem mit den Pulitzer-Preisträgern Glenn Greenwald und Chris Hedges. Darauf folgte die Vereinsgründung von acTVism Munich e.V. mit 17 Mitgliedern und eine erste offizielle Versammlung. Bei der GLS-Bank wurde ein gemeinnütziges Geschäftskonto eröffnet und mit der Produktion erster Videoberichte zu politischen Veranstaltungen und Demonstrationen begonnen.

2015 launchte die Webseite www.acTVism.org. Erstes Event über Whistleblowing im Muffatwerk München mit Noam Chomsky, Linguist und Philosoph, Annie Machon, ehemalige MI5-Agentin und Paul Jay, Gründer von The Real News Network. Mitorganisation des Sam Adams Award mit Edward Snowden in Berlin. Weitere Videos und Interviews mit Jürgen Todenhöfer, Abby Martin, Vijay Prashad, William Binney und James Gailbraith folgten. Zweites Event im Muffatwerk über die internationale Rolle der Bundesrepublik Deutschland mit Heiner Flassbeck und Noam Chomsky. Produktion weiterer Videoberichte zu Veranstaltungen wie der Stopp-TTIP-Demonstration in München.

2016 wurden exklusive Interviews mit Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister, und Sarah Harrison, investigative Redakteurin bei Wikileaks, geführt.. Reportage über die Vorstellung der Bewegung DiEM 25 in Berlin. Weitere Videoreportagen von Großveranstaltungen, wie den Stopp-TTIP-Demonstrationen in Berlin oder Hannover und Interviews mit Hans-Christian Ströbele, Katja Kipping, Gesine Schwan, Ernst Wolff sowie weiteren namhaften Experten.

2017 veranstaltete acTVism Munich zu Beginn des Jahres seine bisher größte größte Veranstaltung unter dem Titel „Freiheit & Demokratie – globale Themen im Kontext“ vor 650 Gästen im ausverkauften Muffatwerk in München. Das Event mit Edward Snowden, Jürgen Todenhöfer, Jeremy Scahill, Richard D. Wolff , Paul Jay und Srećko Horvat hatte online rund 50.000 Zuseher. Beginn der Produktion einer Videoserie mit Yanis Varoufakis, Richard D. Wolff und weiteren Experten über Grundwissen zu Themen und Ereignissen von gesellschaftlicher Relevanz. Inzwischen zählt der Verein über 32 aktive Mitglieder in Deutschland, Frankreich, England und den USA.


Mission

  • Allen Menschen umfassende Informationen frei zugänglich zu machen
  • Durch Aufklärung gesellschaftliche Entscheidungsprozesse fördern
  • Unabhängige Medien miteinander vernetzen und stärken
  • Kooperative Strukturen schaffen

Vision

  • Multilinguales Onlinemedium werden
  • Vielfältige Sichtweisen darstellen
  • Investigative Projekte betreiben
  • Weltweites Netzwerk ausbauen
  • Tagesaktuelle Berichterstattung liefern
  • Kunst und Kultur stärker fokussieren
  • Finanzielle Unabhängigkeit sicherstellen