WikiLeaks: Brasiliens Interimspräsident Temer war US-Informant

Interimspräsident Temer

WikiLeaks: Brasiliens Interimspräsident Temer war US-Informant


Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat Dokumente über den brasilianischen Interimspräsidenten Michel Temer veröffentlicht, wonach dieser ein US-Informant war. Zwei als „sensibel“ eingestufte Dokumente aus dem Jahr 2006 enthüllen, dass Temer seine Ansichten über Parteiinternas sowie seine Einschätzung zu bevorstehenden Wahlen an das „US Southern Command“, den „US National Security Council“ sowie weitere ausländische Institutionen übermittelte.

„Brasiliens neuer Präsident Temer war ein Botschaftsinformant für US-Geheimdienste und Militär“, schreibt WikiLeaks via Twitter.

 1 2

Quelle des Dokuments: Wikileaks


Am vergangenen Donnerstag stimmte das oberste Haus des brasilianischen Parlaments mit 55-22 für die Eröffnung eines Enthebungsverfahrens gegen Präsidentin Dilma Rousseff. Rousseff wird beschuldigt, das Haushaltdefizit vor der Wahl 2014 verschwiegen zu haben. Sie wurde für 180 Tage suspendiert und Temer als Interimspräsident bestätigt.


Für weitere Hintergrundinformationen über die Situation in Brasilien, klicken Sie hier.


Spenden sie für acTVism Munich e.V.!

Klicken Sie hier um acTVism Munich e.V. – ein unabhängiges und gemeinnütziges Nachrichtenmagazin zu unterstützen!

Banner Spende Webseite_D


Warum sollten Sie für acTVism Munich e.V. spenden?

Am 25.03. veranstaltete die University of Arizona ein Event mit Edward Snowden, Glenn Greenwald und Noam Chomsky. Dieses Event behandelte die Bedeutung sowie Wichtigkeit der Privatsphäre.

Noam Chomsky, Glenn Greenwald und Edward Snowden.

 Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir die angefragten exklusiven Rechte für die Übersetzung sowie Synchronisation bekommen haben. Dieses Video wird mit deutschen Untertiteln belegt und Synchronisiert – damit wir dieses wichtige Thema weiter in die deutsche Öffentlichkeit tragen können, auch für Seh- und Hörbehinderte Menschen.

Außerdem konnte acTVism Munich ehrenamtliche Helfer in New York mobilisieren um ein Event mit Yanis Varoufakis und Noam Chomsky aufzunehmen, welches von der „New York Public Library“ (NYPL) organisiert wurde. Dieses Event fand am 26.April 2016 statt, besprochen wurde unter anderem der Stand der Demokratie in Europa, sowie den drohenden ökonomischen und sozialen Problemen für Europa.
Zuletzt, plant acTVism Munich von der am 11. Juni stattfindenden Demonstrationen gegen die US-Militärstation Ramstein zu berichten, von der aus Drohnenangriffe geflogen werden. Wir möchten Interviews mit Experten wie John Lindsay, Bruce Gagnon, Wilbert van der Zeijden, Joseph Gerson und Noam Chomsky führen, die sich gegen US-Militärstationen im Ausland aussprechen. Wir wollen mit ihnen darüber sprechen, welche Auswirkungen solch eine Basis auf die Umwelt, Wirtschaft und die im Umkreis liegenden Gemeinden hat.
Bedauerlicherweise hat acTVism Munich nur sehr begrenzte Ressourcen und benötigt Ihre sofortige Hilfe, um diese Projekte zu verwirklichen. Kosten für die Reise, Unterbringung, Essen, Produktion, Übersetzung und eventuelle weitere Kosten die anfallen, machen uns die Verwirklichung nur schwer möglich aufgrund unserer knappen finanziellen Resourcen. Als eine unabängige non-profit Medienorganisation mit einer strengen Haltung bezüglich Werbung und Unterstützungen von Regierungen und/oder Konzernen, sind wir auf Sie angewiesen!
acTVism Munich e.V. ist ein unabhängiges und gemeinnütziges Nachrichtenmagazin. Um von staatlichen und/oder privatwirtschaftlichen Zuwendungen unabhängig zu bleiben, sind wir auf Spenden angewiesen. Wenn Sie von der Wichtigkeit gemeinnnütziger und unabhängiger Medien überzeugt sind, unterstützen Sie uns! Klicken Sie hier!

RSS
Facebook
Twitter
Google+
http://www.actvism.org/latest/wikileaks-interimspraesident-temer/
Email
SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.