acTVism Reportage: Edward Snowden Event (Videos & Bilder)

Edward Snowden
Am 15. Januar lud acTVism Munich zu seiner bisher größten Veranstaltung, die unter dem Titel „Freiheit & Demokratie – Globale Themen im Kontext“ in der Münchner Muffathalle stattfand. Dort gab es ein Live-Interview mit Edward Snowden via Videokonferenz aus Moskau und Diskussionen mit einem Panel führender Experten zu sehen.

Bernie Sanders talks about US Foreign Policy & CIA operations in Latin America & the Middle East

Bernie Sanders
Bernie Sanders talks about US Foreign Policy & CIA operations in Latin America & the Middle East (Aufgrund limitierter finanzieller Mittel steht dieser Beitrag nur auf Englisch zur Verfügung. Spenden Sie heute, um acTVism Munich e.V. zu unterstützen.) In this interview produced by Democracy Now!, Bernie Sanders talks about the the legacy of late Cuban […]

Türkei: Gulen entführen oder mit Drohne töten?

Hätte die Türkei das Recht, den Türkischen Geistlichen in Pennsylvania zu entführen oder mit einer Drohne zu töten?

Washington war besessen davon, Geheimnisverletzungen zu bestrafen – dann kam Hillary Clinton

Hillary Clinton
Geheimhaltung ist in Washington quasi eine Religion. Wer dieses Dogma verletzt hat, wurde in der Vergangenheit auf die strengste und maßloseste Art und Weise bestraft – zumindest all jene, deren politische Macht oder Einflussmöglichkeiten sich in Grenzen halten. Wie weitreichend bekannt ist, hat die Obama-Administration mehr Informanten unter dem Espionage Act von 1917 strafrechtlich belangt als alle vorhergehenden Regierungen zusammen. Geheimhaltung wird in Washington so verehrt, dass sogar die belanglosesten Dokumente reflexartig als geheim klassifiziert werden, was ihre Weitergabe oder eine fehlerhafte Handhabung zur Straftat macht. Um es mit den Worten des ehemaligen CIA und NSA-Direktors Michael Hayden aus dem Jahre 2002 zu sagen: „Alles ist geheim. Ich meine, ich habe eine E-Mail mit den Worten ‘Frohe Weihnachten’ erhalten. Sie wurde von der NSA als Top-Secret klassifiziert.“

Wikileaks: Exklusivinterview mit Investigativ-Redakteurin Sarah Harrison

Sarah Harrison
Wikileaks: Exklusivinterview mit Investigativ-Redakteurin Sarah Harrison In diesem exklusiven Interview mit WikiLeaks-Investigativ-Redakteurin Sarah Harrison, das wir im Juni in der Volksbühne Berlin geführt haben, reden wir über den Fall Julian Assange, die Ergebnisse der UN-Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen, nationale Sicherheit, internationales Recht und auf welche Weise Whistleblower unterstützt werden können. Diese und andere Fragen werden […]

Verschwiegene Schlagzeilen über die CIA – Juni & Juli 2016

CIA
Diese Schlagzeilen über die CIA wurden von Democracy Now! im Juni und Juli 2016 berichtet. acTVism Munich hat sie zusammengefasst und ins Deutsche übersetzt.

Edward Snowden – Unterhaltung über Privatsphäre – Teil 2

Begnadigt Snowden
Am 25. März 2016 veranstaltete die University of Arizona das Event „Unterhaltung über Privatsphäre“ mit Edward Snowden, Noam Chomsky und Glenn Greenwald. Aufgrund der Bedeutung dieses Ereignisses für unsere Freiheit übersetzen wir die Veranstaltung sukzessive und sinngemäß ins Deutsche.

EU-Parlament fordert Untersuchung geheimer CIA-Folterstandorte

CIA
Das EU-Parlament verurteilte am Mittwoch [8.Juni 2016] die „apathische Haltung der Mitgliedstaaten und EU-Institutionen“ gegenüber der Folter in geheimen CIA-Gefängnissen in Europa.

Noam Chomsky über die drohenden Gefahren für die Menschheit im 21. Jahrhundert

Noam Chomsky
In diesem acTVism Munich Interview mit dem MIT-Professor, Anarchisten, Philosophen und renommierten Linguisten Noam Chomsky, sprechen wir über die drohenden Gefahren für die Menscheit und über mögliche verfügbare Mechanismen der Öffentlichkeit diese zu verhindern.

Reportage: STOPP Ramstein „Kein Drohnenkrieg!“ Demonstration

STOPP Ramstein
Am 11. Juni 2016 fanden unter dem Motto „Stopp Ramstein“ rund um die Air Base Ramstein der US-Air-Force diverse Protestaktionen und Kundgebungen statt, um gegen Krieg, sowie den Einsatz und Verkauf von Waffen zu demonstrieren. Ziel der Proteste war es den Druck auf die Politik zu erhöhen – für eine Veränderung der deutschen Außenpolitik und […]