Veranstaltungstipp: Demo am 22.07 – Gemeinsam gegen die Politik der Angst | Von Initiative Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie

Heike Martin Veranstaltungstipp: Demo am 22.07 – Gemeinsam gegen die Politik der Angst | Von Initiative Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie

Veranstaltungstipp: Demo am 22.07 – Gemeinsam gegen die Politik der Angst


Von Initiative Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie


Nicht erst durch die AfD eskalieren Hass und Ausgrenzung in der Politik. Parteien und insbesondere die in Bayern und Berlin wahlkämpfende bayerische Regierung lassen sich ihre Agenda von undemokratischen, menschenrechts-feindlichen und rechten Populisten vorgeben.

Wir sind Menschen aus kirchlichen Zusammenhängen, der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, sozialen Bewegungen, Gewerkschaften und Sozialverbänden, Schulen und Universitäten, der Antikriegs- und Umweltschutzbewegung sowie queeren und feministischen Gruppierungen und rufen am 22. Juli 2018 zum Protest gegen diese Politik der Angst auf. Über 80 unterschiedliche Verbände und zivilgesellschaftliche Organisationen haben bereits den Aufruf gegen die verantwortungslose Politik der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindt und Co. unterzeichnet.

Wir werden ein Zeichen setzen gegen den massiven Rechtsruck in der Gesellschaft, den Überwachungsstaat, die Einschränkung unserer Freiheit und Angriffe auf die Menschenrechte. Die Vielfalt des Bündnisses wird durch vier Auftaktkundgebungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten verdeutlicht:

  1. Goetheplatz (13:00 Uhr): Start der Gruppen, die sich mit Migration und Asyl befassen und sich gegen Rassismus und Krieg engagieren → Demo zur südlichen Theresienwiese (Bavariaring Ecke Hans-Fischer-Str.)
  2. Bavariaring/Hans-Fischer-Str. (13:30): Start des Bündnisses „noPAG – Nein zum Polizeiaufgabengesetz Bayern“ → weiter zum DGB-Haus
  3. DGB-Haus (14:00): Start aller, die aus sozialen Auseinandersetzungen kommen (Wohnungsnot, Altersarmut, Pflegenotstand, prekäre Arbeitsverhältnisse) → weiter zum Karl-Stützel-Platz
  4. Karl-Stützel-Platz (14:30): Start der Menschen, deren Thema die Gleichbehandlung aller Geschlechter und sexueller Identitäten ist → weiter zum Königsplatz

Dann geht es zur gemeinsamen Schlusskundgebung ab ca. 15:00 am Königsplatz, um mit viel Musik ein buntes Bayern und eine vielfältige Gesellschaft zu feiern und zu fordern.


INFOS: #ausgehetzt – Gemeinsam gegen die Politik der Angst


ÜBER GEMEINSAM FÜR MENSCHEN RECHTE UND DEMOKRATIE

Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie ist eine private Initiative, entstanden aus der großen Gemeinschaft, der in der Flüchtlingshilfe engagierten Münchnerinnen und Münchner.

Facebook: www.facebook.com/GFMUD Webseite: gemeinsam-fuer-menschenrechte-und-demokratie.de


RSS
Facebook
Twitter
Google+
http://www.actvism.org/tip/gemeinsam-gegen-die-politik-der-angst/
Email
SHARE
  1. Zum Thema Migration und Lügenpresse:
    In den vergangenen 69 Jahren seit Bestehen der BRD wurden Schulfächer wie Geschichte und Sozialkunde stark vernachlässigt, nach dem Motto: Nur ein dummer Bürger ist ein guter Bürger! Die Leute merken nicht was in der Welt passiert und wie abhängig wir in Sachen Export und Sicherheit von der Welt abhängig sind. Insbesondere mit Beginn der Industrialisierung haben wir Europäer es verstanden die „Dritte Welt“ extrem auszubeuten, Völkermord zu begehen und so unseren heutigen Wohlstand zu erreichen. Wenn ich dann vor manchen Häusern die bayerische Flagge sehe, stelle ich mir die Frage, ob diese Leute von einem „Großbayerischen Reich“ träumen. Die sollten sichmal einen Globus kaufen und den Fliegenschiss Bayern suchen.
    Islamisierung? Nach über 50 Jahren Zusammenleben mit türkischen Mitbürgern habe ich nichts davon gespürt!
    Im Fach Deutsch fehlt das Thema Medienkompetenz! In den Letzten Tagen habe ich mir mal einige Facebookposts angesehen und ich stelle fest, dass der Mensch gerne glaubt was er glauben möchte und was in seine kleine „heile“ Welt passt. Daher werden Informationen aus dubiosen Quellen gerne als wahr betrachtet! Ist also keine Lügenpresse? Es kursieren Posts wie 92 Mrd zahlen wir für die Migranten ohne Angabe von Zeitraum und Anzahl der Migranten. Aber jetzt kommt`s: Da wird ein Artikel aus der Bildzeitung gepostet und für eigene Zwecke transportiert (WIR SIND DAS VOLK)
    Seriös? wird dargestellt wie die 82 Mdr sich auf diverse Bereiche aufteilen. Und jetzt beginnt für mich allerdings die Manipulation: Es wird mit keinem Wort erwähnt, dass diese Ausgaben letztendlich im eigenen Wirtschaftskreislauf verbleiben und damit einen neutralen Faktor darstellen und sogar ein Wirtschaftsförderprogramm darstellen und letztendlich sind auch Hartz4-Empfänger ein Förderprogramm. Die BILD-(nicht Zeitung) war schon immer ein „MANIPULATIONSORGAN“ und gefährlich für die Psyche des Volkes. Warum?
    1. Täglich an fast jeder Ecke erhältlich
    2. System des „Nürnberger Trichters“ = Information ohne viel Wissen und Aufwand zu vermitteln, das funktioniert offensichtlich bei vielen Menschen und warum?
    3. „Aufregschlagzeilen“ kurz und ohne entsprechende Hintergrundinfos graben sich im Unterbewußtsein ein und führen dann plötzlich zu teilweise agressiven Reaktionen wenn die Leute mit bestimmten Themen konfrontiert werden! Die Leute selbst wissen aber nicht warum! Der Effekt verstärkt sich natürlich wenn man sich auch noch während der Arbeitspausen gemeinsam über die Schlagzeilen aufregen kann.
    ERGO: Es gibt keine Lügenpresse sondern bestenfalls eine Manipulationspresse! Wenn man dann nachforscht welche Herausgeber dahinter stecken, kann man die entsprechenden Tendenzen besser erkennen.

  2. Toll, die STASI lässt grüssen! Diverse Politiker werden überheblich!
    Polizeiaufgabengesetz:
    Statt die ohnehin überlastete Polizei zu entlasten, wird sie jetzt noch stigmatisiert. Diese Leute opfern einen grossen Teil ihrer Freizeit für unsere Sicherheit und trotzdem steigt teilweise der Widerstand gegen die Polizei weil sie ganz einfach mit Staatsmacht gleichgesetzt wird. Tja, sind wir wirklich das Volk der Dichter und Denker nur weil wir diverse Dichter und Denker auch heute noch als unsere Errungenschaften benennen? Nein! Wir leben und sonnen uns in der Vergangenheit. Wir verblöden immer mehr!
    Noch ein Tip (nur meine eigene Meinung) versucht doch mal die „vermeintlich langweiligen“ Nachrichten interessant zu gestalten indem ihr die Mimik/Gestik mit der Aussage der Personen vergleicht, Kann lustig werden

  3. Hmm, ich frage mich wie man Wohnungsnot bekämpft indem nan staatliche Wohnungen = Eigentum der Bürger und Steuerzahler einfach an Privatinvestoren verkauft und dadurch einen Teil der Lebensarbeitsleistung der Bürger raubt. Was passiert? Die Mieten steigen, der Bürgen muß anschließend nochmal zahlen, indem er dann entweder das Wohngeld über Steuern finanziert oder selbst von Wohnraum ausgeschlossen wird damit die Klientel der Regierungspartei bevorzugten Wohnraum genießen darf.

    1. Ergänzung:
      Ist Bayern vielleicht pleite?
      Auch die Bayernwerke wurden verscherbelt damit dann Großanbieter den Markt beherrschen und die Preise diktieren. Wo steckt dieses Geld und so manches andere Vermögen?
      Warum stellt man das kameralistische Buchungssystem aus Zeiten der Feudalherrschaft nicht auf die doppelte Buchführung um?

  4. Wenn es einen Gott gibt, welcher die Welt erschaffen hat und wenn es der Christliche Gott ist, dann sollten gerade die sogenannten „C“-Parteien schlicht und einfach die Diversität der geschlechtlichen Orientierung akzeptierten und sogar unterstützen. KEINE STAMMTISCHPOLITIK! Die führt nicht zu den dargestellten Ergebnissen wie die LKW-Maut zeigt. Zwar freuen sich die „Brüder im Geiste“ über die Durchsetzung, haben aber nie eine Frachtrechnung gesehen. Kein Spediteur zahlt diese Gebühr! Es zahlt der Verbraucher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.