acTVism Kultur-Tipp: One World Project – „Global Warning“

One World Project
acTVism Kultur-Tipp: One World Project – „Global Warning“

Die Münchner Band, deren Mitglieder sich aus unterschiedlichen Nationen zusammensetzen, beweist, dass Multi-Kulti funktioniert, wenn man aufhört, zu pauschalisieren und anfängt, den Menschen an sich zu sehen.

Funky, poetisch und emotionsgeladen – die meisten Songs deutsch und aus eigener Feder – von Hip Hop, Reggae und Rock bis zu African Grooves: Das ist die aktuelle Show GLOBAL WARNING.

Ihre Botschaft: „Wenn wir nicht aufhören, uns zu bekämpfen und die Erde auszubeuten, wird es am Ende keinen Gewinner geben.“


INFOS:

  • Zeit: SA 07.10.2017, Einlass: 19:00 Uhr
  • Ort: Spectaculum Mundi München-Fürstenried, Graubündener Str. 100
  • Tickets:  https://www.muenchenticket.de/guide/tickets/209jq/One+World+Project.html
  • Kosten: 21,00 EUR

ÜBER ONE WORLD PROJECT:

Derrick Waluube

Derrick

Mauern aufzubauen liegt gerade voll im Trend. Musik reisst diese Mauern wieder ein. Ob wir mit Musik die Welt verändern, weiss ich nicht. Aber es fühlt sich besser an, es zu versuchen, als nur zuzuschauen, wie wir den Planeten an die Wand fahren.

Amira Osmanovic

Amira

Meine Familie ist muslimisch. Ich liebe sie. Aber ich will auch ich selbst sein und frei. Das ONE WORLD PROJECT ist zu meiner zweiten Familie geworden. Herkunft, Religion und Hautfarbe spielen hier überhaupt keine Rolle.

Preston Jones

Preston

Ich lebe in einer 1-Zimmerwohnung mit meinem Kontrabass, einer Ukelele, 3 Gitarren, einem Keyboard und einer Mundharmonika. Ob Musik bessere Menschen aus uns macht? Bei mir hat´s funktioniert.


RSS
Facebook
Twitter
Google+
http://www.actvism.org/tip/kultur-tipp-one-world-project/
Email
SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.