Jürgen Todenhöfer spricht über den IS

Jürgen Todenhöfer spricht über IS
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Jürgen Todenhöfer spricht über den IS


Dem deutschen Publizisten Jürgen Todenhöfer ist es als erstem westlichen und nichtmuslimischen Journalisten gelungen, eine “offizielle” Genehmigung zum Besuch des sogenannten Islamischen Staates zu erhalten. Todenhöfer bereiste mit seinem Sohn Frédéric, einem Freund der Familie und unter ständiger Begleitung von IS-Kämpfern, darunter auch deutsche Islamisten, die eroberten Gebiete der sunnitischen Terrormiliz. Die Vorbereitung und Durchführung der Reise veröffentlichte er in seinem Werk „Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat“. Das Honorar des Buches geht an syrische und irakische Flüchtlinge sowie an Kinder in Gaza. Dem Buch soll noch eine Dokumentation folgen.

„Wir machen das völlig falsch“

Im März 2015 sprach er im Münchner Muffatwerk über die Entstehung der Organisation, über seine Erfahrungen mit dem IS, wie er die Terrormiliz einschätzt, was sie so erfolgreich macht, über die Rückkehrer aus dem IS und über die einzige Lösung, die sunnitischen Islamisten wieder loszuwerden. Bomben werden dafür nicht benötigt, so Todenhöfer, denn diese würden den IS nur stärken. Er plädiert für eine politische Lösung und verweist auf den jüngsten Erfolg in den Verhandlungen mit dem Iran.


 Video: Jürgen Todenhöfer spricht über den IS


Für die gesamte acTVism Munich Video-Playlist mit Jürgen Todenhöfer, klicken Sie hier.


Spenden Sie heute, um unabhängigen und investigativen Journalismus zu unterstützen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild! Banner Spende Webseite_D

Whistleblower & investigative Projekte, die ihre Spenden benötigen.

Noam Chomsky, Glenn Greenwald und Edward Snowden.
Noam Chomsky, Glenn Greenwald und Edward Snowden
acTVism Munich plant weitere Teile des Events mit Edward Snowden, Glenn Greenwald und Noam Chomsky zu übersetzen.acTVism Munich glaubt, dass die Privatsphäre von zentraler Wichtigkeit für die Demokratie ist und eine Herstellung einer breiten und globalen Informationsdichte von größter Bedeutung für die Zukunft der Freiheit ist. Außerdem konnte acTVism Munich ehrenamtliche Helfer in New York mobilisieren um ein Event mit Yanis Varoufakis und Noam Chomsky aufzunehmen, welches von der „New York Public Library“ (NYPL) organisiert wurde. Dieser Event fand am 26.April 2016 statt, besprochen wurde unter anderem der Stand der Demokratie in Europa, sowie den drohenden ökonomischen und sozialen Problemen für Europa.
wikileaks
WikiLeaks-Gründer: Julian Assange
 
acTVism Munich fährt nach Berlin zu einem Event von WikiLeaks-Gründer Julian Assange. Bei diesem Event wird die Bedeutung von Whistleblower und investigativen Journalisten beleuchtet. acTVism Munich wird eine Reportage veröffentlichen mit Interviews mit Sarah Harrison (Anwältin von WikiLeaks), Jacob Appelbaum (Gründer von Tor), Hans Christian Ströbele (Politiker), PJ Harvey (Musiker) und Angela Richter (Theaterregisseurin). Dieser Event wird zeitgleich in New York, Sydney, Neapel, Quito, London und Genf stattfinden und wird online übertragen.
Edward Snowden on acTVism Munich
NSA-Whistleblower Edward Snowden
Der NSA-Whistleblower Edward Snowden bestätigte seine Teilnahme (via Video-Konferenz) für das kommende acTVism Munich Event „Freedom and Democracy: Global Issues Connecting the Dots” im Muffatwerk in München.Für diesen Event wollen wir führende Experten zusammenbringen, um die Verbindungen zwischen unterschiedlichen Problemen und wie das System funktioniert, zu diskutieren. Wir glauben, dass wir nur zu brauchbaren Lösungen kommen können, wenn die Öffentlichkeit über die prinzipiellen und strukturellen Fehler des Systems informiert wird. Weitere Informationen folgen bald!
Bedauerlicherweise hat acTVism Munich nur sehr begrenzte Ressourcen und benötigt Ihre sofortige Hilfe, um diese Projekte zu verwirklichen. Kosten für Reise, Unterbringung, Essen, Produktion, Übersetzung und eventuelle weitere Kosten die anfallen, machen uns die Verwirklichung nur schwer möglich aufgrund unserer knappen finanziellen Ressourcen. Als eine unabhängige, gemeinnützige Medienorganisation mit einer strengen Haltung bezüglich Werbung und Unterstützungen von Regierungen und/oder Konzernen, sind wir auf Sie angewiesen! Unterstützen Sie uns! Klicken Sie hier!

INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.