Language switcher

CIA - Saddam Hussein

RÜCKBLICK: Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs

15. Juli 2022

Wir steigen von YouTube aus. Treten Sie unseren neuen Kanälen bei. Klicken Sie auf die untenstehenden Links und abonnieren Sie noch heute:


In diesem von Democracy Now! produzierten und von uns ins Deutsche übersetzten Video enthüllt John Nixon, der CIA-Analyst, der Saddam Hussein nach seiner Gefangennahme vor etwa 14 Jahren verhörte, dass vieles von dem, was die CIA zum Zeitpunkt der Invasion über Saddam Hussein zu wissen glaubte, falsch war. Nixons Verhör von Hussein ergab unter anderem, dass Hussein bis 2003 die Macht weitgehend an seine Berater abgegeben hatte, um sich auf das Schreiben eines Buches zu konzentrieren, und dass es kein Massenvernichtungswaffenprogramm gab. Diese Warnungen, so Nixon, wurden von den höchsten Stellen in Washington ignoriert.

Dieses Video wurde ursprünglich am 28.12.2016 von Democracy Now! veröffentlicht. Wir haben es heute neu veröffentlicht, um das historische und kontextuelle Verständnis für politische Themen zu fördern.


RÜCKBLICK: TEIL 1: Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs


RÜCKBLICK: TEIL 2: Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs


Um weitere Videos mit anderen Experten wie Edward Snowden, Rainer Mausfeld, Gerald Hüther, Noam Chomsky, Yanis Varoufakis etc. zu sehen, besuchen und abonnieren Sie unseren YouTube Kanal, indem Sie hier klicken.


Spenden Sie, um unabhängige Medien zu unterstützen!


ÜBER DEMOCRACY NOW!

Democracy Now! ist ein landesweites, tägliches, unabhängiges, preisgekröntes Nachrichtenprogramm, das von den Journalisten Amy Goodman und Juan Gonzalez moderiert wird und Pionierarbeit für die größte öffentliche Medienkooperation in den USA leistet.

Der War and Peace Report von Democracy Now! bietet Zugang zu Menschen und Perspektiven, die in den von US-Unternehmen gesponserten Medien selten zu hören sind, darunter unabhängige und internationale Journalisten, einfache Menschen aus der ganzen Welt, die direkt von der US-Außenpolitik betroffen sind, Graswurzel- und Friedensaktivisten, Künstler, Akademiker und unabhängige Analysten. Darüber hinaus bietet Democracy Now! richtige Debatten an – Debatten unter Menschen, die ganz unterschiedliche Positionen vertreten, wie z.B. unter Sprechern des Weißen Hauses oder des Pentagon auf der einen und Aktivisten auf der anderen Seite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.