Finanzcrash – Wann? Warum? Und wie können wir damit umgehen? | Mit Finanzexperten Ernst Wolff

Ernst Wolff finanzcrash
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Finanzcrash – Wann? Warum? Und wie können wir damit umgehen? | Mit Finanzexperten Ernst Wolff


In diesem Video sprechen wir mit dem Finanzexperten und Autor Ernst Wolff darüber, wann der Finanzcrash kommen wird und wie wir damit umgehen sollten. Wir untersuchen auch, wie das Leben nach dem Finanzcrash aussehen wird und ob es Parallelen zur großen Rezession des letzten Jahrhunderts gibt. Schließlich diskutieren wir, was der Einzelne konkret tun könnte, um entweder den Finanzcrash zu verhindern oder sich auf ein besseres Leben nach dem Crash vorzubereiten.

Dieses Video wurde am 3. Februar 2020 aufgenommen. Aufgrund begrenzter finanzieller und technischer Kapazitäten konnten wir es erst jetzt veröffentlichen.


VIDEO: Finanzcrash – Wann? Warum? Und wie können wir damit umgehen? | Mit Finanzexperten Ernst Wolff


Um weitere Videos zu diesem Thema oder mit anderen Experten wie Edward Snowden, Rainer Mausfeld, Gerald Hüther, Noam Chomsky, Yanis Varoufakis etc. zu sehen, besuchen und abonnieren Sie unseren YouTube Kanal, indem Sie hier klicken.

Spenden Sie, um unabhängige Medien zu unterstützen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild.



ÜBER ERNST WOLFF

Ernst WolffErnst Wolff, Jahrgang 1950, wuchs in Südostasien auf, hat in Deutschland die Schule besucht und in den USA studiert. Er war u. a. als Journalist, Dolmetscher und Drehbuchautor tätig. Für Wolff ist die Wechselbeziehung von Wirtschaft und Politik, mit der er sich seit vier Jahrzehnten beschäftigt, von größter Bedeutung. „Die Finanzkrise von 2008 und die Eurokrise waren nur die ersten Vorboten eines aufziehenden globalen Finanz-Tsunamis, in dem der IWF und seine Verbündeten auch in Europa zu Maßnahmen greifen werden, die wir uns heute noch nicht vorstellen können“, so Wolff. Der Titel seines letzten Buches lautet: „Finanz-Tsunami: Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht.“


INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE
  1. Neue Funktionsgefüge neben die bisherigen schieben !

    Das längst Marode in unseren Wirtschafts- und Lebensweisen erfährt mit der gegenwärtigen Epideie-Politik einen immens gefahr-verschärfenden, aber auch zu neuen Möglichkeiten drängenden Beschleunigungs-Impuls . . .

    Erforderlich wäre e i n e b e h e r z t d i s r u p t i v e G e l d – P o l i t i k, die unser Wirtschaften verstetigt und dem Augenmaß neuen Raum gibt .

    Der Vorschlag :
    eine zeitnah zu etablierende parallele Regional-Währung – für D: €DE

    / zur Fundierung eines alte System-Bausteine bereits z.T. ablösenden Ersatz-Konstrukts mit Perspektive
    / und zur Vorbereitung von künftig voll zu Etablierendem
    – nämlich einem GELD-INFRASTRUKTUR-SYSTEM :
    = einer GELD-GRUNDAUSSTATTUNG mit ZB-geschöpftem BÜRGER-GELD, STAATS-GELD (Gesamt-Umfang: 1/2 BIP) UND BANKEN-/KREDIT-GELD (auf Antrag, besichert; Fix-Zinssätze, Zinseszinsverbot) Rücklauf via INDEXSTEUER

    // = große Effektivitäts-Impulse

    . . .

    weiteres vgl hier: https://netzwerkbuergerdiskurs.wordpress.com/2020/03/18/virusopfer-weltwirtschaft/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.