Geschichte Überdenken mit Noam Chomsky: Die Sicht der US-Eliten auf den Faschismus vor dem zweiten Weltkrieg

Noam Chomsky
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Geschichte Überdenken mit Noam Chomsky: Die Sicht der US-Eliten auf den Faschismus vor dem zweiten Weltkrieg


Dies ist der Beginn einer neue Serie mit dem Titel „Geschichte Überdenken“, in dem wir die Geschichte untersuchen und Fakten hervorbringen, die in der Regel vom Mainstream sowie der historischen Literatur vorenthalten und/oder ignoriert werden.

In diesem Teil von „Geschichte Überdenken“ sprechen wir mit Professor Noam Chomsky über die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg und die Wahrnehmung der Vereinigten Staaten während dieser Zeit.

Diese und weitere Fragen werden in diesem Video besprochen:

  • Wie hat das US-Establishment faschistische Persönlichkeiten wie Adolf Hitler und Benito Mussolini vor dem Krieg betrachtet?
  • Waren die USA Komplizen oder haben sie den Faschismus in Europa aktiv unterstützt?

VIDEO: Geschichte Überdenken mit Noam Chomsky


Für die vollständige Abschrift klicken Sie hier.
Für die gesamte acTVism Munich Video-Playlist über Noam Chomsky, klicken Sie hier.

Auszüge aus dem Video:

Noam Chomsky über die Haltung Roosevelts zu Mussolinis Faschismus:

“Das war gemischt. Roosevelts eigene Haltung ebenfalls. So hatte er eine recht positive Einstellung zu Mussolinis Faschismus und beschrieb Mussolini als „bewundernswerten italienischen Gentleman“. Später folgerte er, Mussolini sei durch seine Verbindung mit Hitler in die Irre geführt worden und auf den falschen Weg geraten. Aber die Lenker der US-Wirtschaft, die Machtsysteme in den USA fanden Mussolini ganz großartig. Tatsächlich galt das sogar für Teile der Gewerkschaftsbürokratie. Das Fortune Magazine, die wichtigste Wirtschaftszeitschrift, brachte, ich glaube 1932, eine Nummer mit der Schlagzeile: ‘Die Wops sind dabei, sich zu entwoppen.'”

Noam Chomsky über die Haltung der Vereinigten Staaten nach Hitlers Machtergreifung:

“Als Hitler in Deutschland an die Macht kam, war die Haltung durchwachsener. Man sorgte sich um eine potentielle Gefahr, aber dennoch war die allgemeine Einstellung der USA und mehr noch der Briten durchaus unterstützend. So beschrieb das US-Außenministerium Hitler 1937 als eine Art Gemäßigten, der die gefährlichen Kräfte von rechts (und links) abwehrte.”


Über Noam Chomsky:

Noam ChomskyNoam Chomsky ist ein weltweit anerkannter politischer Dissident, Anarchist, Linguist, Autor und emeritierter Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er seit über einem halben Jahrhundert lehrt. Chomsky hat mehr als 100 Bücher geschrieben, das jüngste unter dem Titel „Because We Say So“. Chomsky war während seiner gesamten Karriere eine enorm einflussreiche akademische Persönlichkeit und wurde zwischen 1980 und 1992 öfter vom Arts and Humanities Citation Index (A&HCI) zitiert als jeder andere lebende Wissenschaftler. Seine Arbeit hat eine Vielzahl von Bereichen beeinflusst, darunter Künstliche Intelligenz, Kognitionswissenschaft, Computerwissenschaft, Logik, Mathematik, Musiktheorie und Analyse, Psychologie und Immunologie. Chomsky entwickelte gemeinsam mit Edward S. Herman zudem das Propagandamodell für Medienkritik, das sie im Buch „Manufacturing Consent: The Political Economy of the Mass Media (Die Konsensfabrik)” vorstellen. Chomsky gilt nach wie vor als einer der führenden Kritiker US-Amerikanischer Außenpolitik, des neoliberalistischen Kapitalismus sowie der Maintstream-Nachrichtenkanäle.


Spenden Sie, um unabhängigen und gemeinnützigen Journalismus zu unterstützen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild. Banner Spende Webseite_D
 

Whistleblower & investigative Projekte, die ihre Spenden benötigen.

Greenwald Chomsky
Edward Snowden, Noam Chomsky und Glenn Greenwald
acTVism Munich plant, weitere Teile des Events „A Conversation on Privacy“ der University of Arizona mit Edward Snowden, Glenn Greenwald und Noam Chomsky zu übersetzen. Wir bei acTVism Munich glauben, dass die Privatsphäre von zentraler Wichtigkeit für die Demokratie ist und eine Herstellung einer breiten und globalen Informationsdichte von größter Bedeutung für die Zukunft der Freiheit ist. Wir werden auch weitere Teile des Events mit Yanis Varoufakis und Noam Chomsky übersetzen, welches von der „New York Public Library“ (NYPL) organisiert wurde. Diese Veranstaltung fand am 26. April 2016 statt; besprochen wurden dort unter anderem der Stand der Demokratie in Europa, die Probleme, die jener zugrunde liegen und Lösungsansätze für einen bedeutsamen Wandel.
Saal der Bundespressekonferen Berlin
Saal der Bundespressekonferenz Berlin
Daneben wird acTVism Munich im Herbst 2016 Zugang zur Bundespressekonferenz in Berlin bekommen. Dies wird uns die Möglichkeit geben, kritische Fragen direkt an die deutsche Regierung zu richten und dadurch ein Bewusstsein für eine ganze Bandbreite an Themen herzustellen, die in den deutschen Massenmedien üblicherweise nicht behandelt werden. Wir werden versuchen, alle Fragen und Antworten auch ins Englische zu übersetzen und zu synchronisieren.    
Pardon Snowden
NSA-Whistleblower Edward Snowden
Zu guter Letzt hat Edward Snowden zugesagt, bei unserer geplanten Veranstaltung mit dem Titel „Freiheit & Demokratie: Globale Themen – Die Punkte verbinden“ teilzunehmen. Bei dieser für den 15. Januar angesetzten Veranstaltung planen wir, führende Experten zusammenzubringen, um die Zusammenhänge verschiedener Probleme zu diskutieren und die Wirkungsweisen des Systems zu ergründen. Wir glauben, dass wir nur durch eine Aufklärung über die wesentlichen strukturellen Missstände im System zu zukunftsfähigen Lösungsansätzen finden werden. Uns fehlen die nötigen finanziellen und technischen Ressourcen, um all diese Projekte, Reisen und Events zu verwirklichen. Außerdem werden wir der Bundespressekonferenz aufgrund der hohen Reise- und Übernachtungskosten nur einmal alle drei Monate beiwohnen können. Als unabhängige gemeinnützige Medienorganisation mit einer strengen Haltung gegenüber Werbung und Unterstützung durch Regierungen und Konzerne sind wir einzig und allein auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende via PayPal oder Banküberweisung.
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE
  1. hello!,I love your writing very so much!
    percentage we keep in touch more approximately your article on AOL?
    I need a specialist on this area to unravel my problem.

    Maybe that is you! Taking a look ahead to look you.

  2. I think Professor Chomsky is one of the most important thinkers of the world. Thanks a lot, AcTVism, by the both parties of this interview. I am proud to donate to you and contribute with the progress of the great job you are doing for the jornalism and for the world. Regards!

  3. Interesting topic, thank you for presenting it. I haven’t had the pleasure of hearing Mr. Chomsky’s views of America’s relationship with the Axis powers between the two world wars.
    Great work.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.