Veranstaltungstipp: Macht bei Game of Thrones | Mit Dr. phil. Peter Seyferth

Peter Seyferth
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Veranstaltungstipp: “Macht bei Game of Thrones” mit Dr. phil. Peter Seyferth


Die Fantasyserie »Game of Thrones« fasziniert Millionen von Zuschauer*innen auf der ganzen Welt. Sie nehmen teil am Schicksal der Hauptfiguren im gnadenlosen Kampf um die Vorherrschaft: Dabei geht es um Macht – kein Anwärter auf die Herrschaftsposition hat eine Chance, wenn er oder sie sich über Funktionsweise und Natur der Macht Illusionen macht. Daher wird die Frage, was »Macht« eigentlich ist und wie man sie erfolgreich erlangt, immer wieder in der Serie thematisiert. Das ist auch Politikwissenschaftler*innen aufgefallen, die hier das mehrheitlich zu Furcht und Gewalt neigende »Paradigma des Realismus« am Werk sehen. 

Der Münchner Philosoph Dr. Peter Seyferth erläutert, weshalb dieses Verständnis von Macht zu einseitig ist. Das popkulturelle Angebot, Politik und »Game of Thrones« zusammenzubringen, soll Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen niedrigschwelligen Anlass geben, sich mit Grundfragen von Herrschaft und demokratischer Lebensführung zu befassen und das eigene Demokratie- und Politikverständnis zu erweitern.

Der Vortrag wird organisiert und gefördert vom Jugendforum der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Hof. Das Jugendforum steht allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Stadt Hof offen – es entscheidet eigenständig über den Jugendfonds in Höhe von jährlich bis zu 10.000 Euro, um Projekte zur Demokratieförderung und Extremismusprävention zu unterstützen (mehr zum Jugendforum auf www.demokratie-leben-in-der-mitte-europas.de). 

Die Veranstaltung wird vom Lions Club Hochfranken und aus dem Jugendfonds des Bundesprogramms »Demokratie leben!« für die Stadt Hof vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Einlassvorbehalt: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


INFOS:


ÜBER DR. PHIL. PETER SEYFERTH

Dr. phil. Peter Seyferth ist ein politischer Philosoph aus München. In Forschung, Lehre und Vorträgen beschäftigt er sich mit Ideen, die das politische Handeln beeinflussen. Seine Schwerpunkte sind der Anarchismus (also der Kampf gegen Herrschaft in zwischenmenschlichen Beziehungen) und die Utopie (also die meist literarische Vorstellung einer besseren Gesellschaft). Dabei behandelt er viele weitere Themen, die damit zusammenhängen: egalitäre Entscheidungsverfahren, nichtstaatliche Demokratie, Machttheorien, Anthropologie, Diskurse über Gerechtigkeit und Legitimität. Zuletzt veröffentlichte er das Buch »Den Staat zerschlagen! Anarchistische Staatsverständnisse«.

INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.