VIDEO: Exklusiv-Interview mit William Binney, ehemals technischer Direktor der NSA

William Binney interview

In diesem Video interviewt acTVism Munich William Binney, um über seine Erfahrungen bei der NSA zu sprechen, wo er etwa 36 Jahre lang tätig war und Betrug, Verbrechen und Korruption aufdeckte. Andere Themen, die im Detail diskutiert werden, sind die Rolle und Bedeutung von Whistleblowern für die Gesellschaft, Umfang und Kapazität des US-Überwachungsstaats sowie Lösungen, derer sich Regierung und Individuum bedienen können, um die NSA zu reformieren.


 VIDEO: Interview mit William Binney


 Biografie von William Binney:

William Binney (William Edward „Bill“ Binney; * in Pennsylvania, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Nachrichtendienst-Mitarbeiter und Technischer Direktor der National Security Agency (NSA). Am 31. Oktober 2001 kündigte er nach etwa 36-jähriger Arbeit für die NSA aus Protest gegen die Datensammelpraxis der Agency und wurde zum Whistleblower.  Auch unter Obama ist er Kritiker dieser Praxis geblieben und gibt nach wie vor Interviews zu seinen Erfahrungen und Ansichten zu den Abhörprogrammen der USA. Am 3. Juli 2014 war Binney der erste Zeuge, der vor dem NSA-Untersuchungsausschuss aussagte. Was die NSA mache, „widerspricht unserer Verfassung“, betonte Binney.  Seit Januar 2015 ist er Träger einer Auszeichnung der Sam Adams Associates for Integrity in Intelligence.


Spenden Sie heute, um acTVism Munich e.V. zu unterstützen!

acTVism Munich e.V. ist ein unabhängiges und gemeinnütziges Nachrichtenmagazin. Um von staatlichen und/oder privatwirtschaftlichen Zuwendungen unabhängig zu bleiben, sind wir auf Spenden angewiesen. Wenn Sie von der Wichtigkeit gemeinnnütziger und unabhängiger Medien überzeugt sind, unterstützen Sie uns!

Banner Spende Webseite_D


RSS
Facebook
Twitter
Google+
http://www.actvism.org/interviews/exklusiv-interview-mit-william-binney/
Email
SHARE
  1. Does William Binney and/or Snowden or WikiLeaks have any knowledge or information about the covert electronic stalking and harassment of civilians that is occurring around the world, including Australia, using technology similar to MK-Ultra voice-to-skull Remote Neural Monitoring? This is now in the hands of malicious dysfunctional groups and individuals and rogue networks of police, paramedics and mental health staff who are using it to electronically mentally torture ‚targeted individuals‘. Follow me via Twitter @jewelnature and see @TwoPsych @MaxMicrostopper and @mindcontrolusa for info. The NY Times has written about it a bit however it is crucial that more information about this futuristic technology is made available to the public, the media, human rights advocates and others. Please ensure this info is released. Thanks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.