Enthüllung der 9/11-Verschwörung – Interview mit US-Senator Bob Graham – TEIL 2

Bob Graham
Im folgenden Video spricht Paul Jay von The Real News Network mit dem ehemaligen US-Senator Bob Graham. Graham war der Vorsitzende der „Gemeinsamen Untersuchung der Nachrichtendienst-Aktivitäten vor und nach den Terrorangriffen am 11. September 2011“, in der die Aktivitäten der US-amerikanischen Nachrichtendienste in Verbindung mit den Angriffen am 11. September untersucht wurden. In diesem Interview redet Graham über die saudische Rolle bei den Ereignissen des 11.September, sowie deren Einfluss auf die amerikanische Außenpolitik.

Untersuchung der Saudi-arabischen 9/11-Verbindung mit ehemaligen US-Senator Graham

Bob Graham
Im folgenden Video spricht Paul Jay von The Real News Network mit dem ehemaligen US-Senator Bob Graham. Graham war der Vorsitzende der „Gemeinsamen Untersuchung der Nachrichtendienst-Aktivitäten vor und nach den Terrorangriffen am 11. September 2011“, in der die Aktivitäten der US-amerikanischen Nachrichtendienste in Verbindung mit den Angriffen am 11. September untersucht wurden. In diesem Interview redet Graham über seine Schlussfolgerungen in Bezug auf das Versagen und die Fahrlässigkeit der amerikanischen Geheimdienste vor den Angriffen am 11. September, die Rolle von Saudi-Arabien, die 28 redigierten Seiten des 9/11 Reports und viele andere Themen, die in der Mainstream-Presse selten besprochen werden.

Chilcot Report vor Jahrestag der London-Anschläge veröffentlicht und unterstreicht damit Ursachen von Terrorangriffen

Vor elf Jahren führten drei Selbstmordattentäter einen Angriff auf eine Londoner U-Bahn und einen Bus durch und töteten dabei 51 Menschen. Fast sofort war klar, dass die Vergeltung für die britische Invasion und die Zerstörung des Irak eines der Hauptmotive der Angreifer war.

Saudi-Arabien droht U.S. Kongress mit Erpressung bezüglich 9/11

Bob Graham
Saudi-Arabien droht U.S. Kongress mit Erpressung bezüglich 9/11 „Saudi-Arabien droht damit, Staatsanleihen im Wert von $750 Milliarden zu verkaufen, falls der Kongress ein Gesetz erlässt, welches den Familien der Opfer vom 11.September die Erlaubnis gibt, die saudische Regierung für jegliche Rollen in Zusammenhang der Terrorangriffe, anzuzeigen. Diese Drohung aus dem Königreich erscheint kurz vor dem […]

Terrorismus in Brüssel: ein Statement von acTVism Munich – Je suis humain!

Unsere Wut über das, was heute in Brüssel geschehen ist, darf nicht Oberhand gewinnen. Die Reaktionen müssen gemäßigt und bedacht sein. Wer auf Wut mit Wut antwortet, sorgt dafür, dass diese Wut zurück zu sich nach Hause kommt. Trauert mit Bedacht und findet eure persönlichen Lösungen in Zeiten der Ruhe. Wir sind eine Menschheit und wir müssen zusammenhalten.