Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs | Teil 2

CIA - Saddam Husseins
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE

Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs | Teil 2


In diesem von Democracy Now! produzierten (29.12.2016) und von acTVism Munich ins Deutsche übertragene Video setzen Amy Goodman und Juan González das Gespräch mit John Nixon fort, dem CIA-Analysten, der Saddam Hussein nach seiner Gefangennahme vor rund 15 Jahren als Erster verhört hat. Nixon offenbart, dass vieles von dem, was die CIA zum Zeitpunkt des Einmarsches über Saddam Hussein zu wissen glaubte, falsch war. Unter anderem ergab Nixons Vernehmung von Hussein, dass Hussein bis 2003 die Macht weitgehend an seine Berater übergeben hatte, so dass er sich auf das Schreiben eines Buches konzentrieren konnte, und auch, dass es kein Programm für Massenvernichtungswaffen gab. Hussein warnte auch vor dem Aufstieg eines „sunnitischen Extremismus“ in der Region, verursacht durch den Einmarsch der USA. Diese Warnungen, so Nixon, wurden von den höchsten Stellen in Washington ignoriert.

Um Teil 1 anzusehen, klicken Sie hier.


VIDEO: Saddam Husseins Vernehmer bei der CIA enthüllt Lügen des Irakkriegs | Teil 2


Um die vollständige Abschrift zu diesem Video zu lesen, klicken Sie hier.


Spenden Sie, um unabhängige Medien zu unterstützen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild.


Banner Spende Webseite_D


ÜBER DEMOCRACY NOW!

Democracy Now! ist ein landesweites, tägliches, unabhängiges, preisgekröntes Nachrichtenprogramm, das von den Journalisten Amy Goodman und Juan Gonzalez moderiert wird und Pionierarbeit für die größte öffentliche Medienkooperation in den USA leistet.

Der War and Peace Report von Democracy Now! bietet Zugang zu Menschen und Perspektiven, die in den von US-Unternehmen gesponserten Medien selten zu hören sind, darunter unabhängige und internationale Journalisten, einfache Menschen aus der ganzen Welt, die direkt von der US-Außenpolitik betroffen sind, Graswurzel- und Friedensaktivisten, Künstler, Akademiker und unabhängige Analysten. Darüber hinaus bietet Democracy Now! richtige Debatten an – Debatten unter Menschen, die ganz unterschiedliche Positionen vertreten, wie z.B. unter Sprechern des Weißen Hauses oder des Pentagon auf der einen und Aktivisten auf der anderen Seite.


 
INSTAGRAM
RSS
FACEBOOK
FACEBOOK
TWITTER
Visit Us
YOUTUBE
YOUTUBE
  1. Meine persönliche Meinung, ein Schwafler. Nichts neues nur altbekanntes von einem CIA – Agenten. Seine eigene Organisation stellt er als Opfer dar, man sollte Leute vor Ort haben um verlässliche Informationen zu erhalten ist sein Resumee, das ist ein alter Hut, das wusste man schon Jahrhunderte vor ihm, oder seine Behauptungen es würde sich niemand mehr finden der Folterungen durchführt *gähn’ an Folterern hat es noch nie gemangelt. Oder der IS, der wurde doch von der CIA selber hochgezüchtet um in Syrien zuzuschlagen. Es handelt sich meiner Meinung nach um eine Desinformationskampagne der CIA. Destabilisierung des Nahen Ostens ist und war das Ziel und genau das sieht man. Dysfunktionales Chaos ist kein zufällig passiertes Resultat sondern der Plan.

  2. Ich finde John Nixon sehr ehrlich (kein Schwafler) und sein Anliegen über seine Erlebnisse zu berichten voll berechtigt. Er zeigt auch die persönliche Dimension, dieses schrecklichen Dramas, das so viel Leid und so viel Menschenleben in den Ruin gebracht hat. Das Verhalten von Bush kann man nur Zynisch nennen.

  3. Another RINO running and hiding before the you know what hits the fan ! Another Senator who could be brought up on Treason charges for allowing a fraud and usurper going by the name of barack hussein obama to remain in office for eight long years .

  4. Another RINO running and hiding before the you know what hits the fan ! Another Senator who could be brought up on Treason charges for allowing a fraud and usurper going by the name of barack hussein obama to remain in office for eight long years .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.