Language switcher

Tschernobyl“ vom Amazonas: US-Ölkonzern Chevron hat Ökozid zu verantworten | Steven Donziger

“Tschernobyl“ vom Amazonas: US-Ölkonzern Chevron hat Ökozid zu verantworten | Steven Donziger

19. April 2022

In dieser Folge von Die Quelle interviewt unsere Journalistin Mette Mølgaard den Umweltanwalt Steven Donziger, der 2011 einen historischen Prozess im Auftrag indigener Völker im ecuadorianischen Amazonasgebiet gegen den weltweit operierenden Energiekonzern Chevron aufgrund einer massiven Ölpest gewann. Wir diskutieren den Fall und die damit einhergehenden Folgen für Steven Donziger. Wir erörtern auch den Begriff “Ökozid” und warum die Ölpest als “Tschernobyl des Amazonas” bezeichnet wurde.

Dieses Video wurde von uns ursprünglich auf Englisch produziert und am 16. Februar 2022 veröffentlicht.


VIDEO: “Tschernobyl“ vom Amazonas: US-Ölkonzern Chevron hat Ökozid zu verantworten | Steven Donzigeraine


Empfohlenes Video zu diesem Thema: Die Zerstörung der Natur stoppen | Die Stopp-Ökozid-Kampagne


Um weitere Videos mit anderen Experten wie Edward Snowden, Rainer Mausfeld, Gerald Hüther, Noam Chomsky, Yanis Varoufakis etc. zu sehen, besuchen und abonnieren Sie unseren YouTube Kanal, indem Sie hier klicken.


Spenden Sie, um unabhängige Medien zu unterstützen!


ÜBER STEVEN DONZIGER

Steven Donziger ist Anwalt, Autor und Redner für Menschenrechte und Rechenschaftspflicht von Unternehmen. Er lebt in New York City und ist bekannt für die Leitung des internationalen Anwaltsteams, das ein historisches Urteil in Höhe von 9,5 Milliarden Dollar gegen Chevron im Interesse der indigenen Völker und der Landwirte in Ecuador erwirkte.


Citation of Featured Image:

Oil pollutes Ecuador’s Amazon rainforest (Picture: http://thepeoplesrecord.com)
Crude oil in an open toxic oil waste pit abandoned by Chevron in the Ecuadorean Amazon Rainforest near Lago Agrio. Source: Creative Commons / Flickr – Caroline Bennett / Rainforest Action Network


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.